Herzlich Willkommen bei MentaLop

Mentale Lern-Optimierung... und Lernen macht wieder Freude!

"Lernen muss so schön sein, dass Kinder weinen, wenn sie Ferien haben und Kindheit muss so schön sein, dass man ein ganzes Leben davon zehrt!"
(Prof. G. Hüther)

 
Jedes unserer Seminare hat einen besonderen Wert und liegt uns am Herzen, aber vielleicht ist dieses Konzept das Wichtigste von allen - denn es geht um unsere Kinder! MentaLop ist ein offenes Seminarkonzept für alle, die Kinder auf ihrem Weg ins Leben begleiten, sie inspirieren und ermutigen möchten zu lernen, mit dem Ziel, die vorhandenen Potentiale in ihnen zu entdecken und zu fördern. MentaLop ist ein Konzept zur mentalen Lern-Optimierung, dass den aktuellsten Erkenntnissen der Hirnforschung Rechnung trägt und Eltern, Großeltern oder anderen lernbegleitenden Bezugspersonen das Wissen an die Hand gibt, um Kinder optimal zu unterstützen. In einem zweiten Seminarschritt bekommen Eltern die Möglichkeit zu lernen, dieses Wissen als Tutor an andere Eltern weiterzugeben. So können sie, unterstützt vom Projektteam MentaLop,  einen sinnvollen Beitrag  zum Wohle vieler Kinder und Eltern leisten und ein zusätzliches Einkommen schaffen.

«« mehr zu MentaLop »»  |  «« Eltern-Seminar »»  |  «« Nach oben »»

Themenabende für Eltern

Was tun, wenn...?

Auf den Punkt gebracht - schnelle und effektive Unterstützung von Kindern mit Lernproblemen. Wie oft haben Sie sich schon gefragt: „Was kann ich tun? Wie kann ich mein Kind sinnvoll und nachhaltig unterstützen, wenn … (... es Probleme in der Rechtschreibung hat? …es geübt hat, aber in der Klassenarbeit einen Blackout hat? …wenn es dauernd abgelenkt ist und vor sich hin träumt, statt sich zu konzentrieren? Oder …wenn es sich nicht motivieren kann?“)

«« mehr zu den Themenabenden »»  |  «« Nach oben »»

Trainerin MentaLop

Annegret Schmitz

Als Trainerin MentaLop nutzt Anne Schmitz das fundierte Fachwissen, das sie in vielen  Jahren als Lern- und KinderCoach und Lernberaterin gesammelt hat. Sie kennt die Bedürfnisse und Probleme der Kinder und Schüler aus hunderten von Coachings.  Darüber hinaus sammelte sie als Lehrerin für Deutsch an einer australischen Schule und in über 15 Jahren als Nachhilfelehrerin in den Fächern Englisch und Deutsch wertvolle Erfahrungen. Als Mutter von drei Töchtern weiß sie auch um die Anforderungen, die an Eltern gestellt werden.  Basierend auf all diesen Erfahrungen und Kenntnissen entstanden  die sehr wirkungsvollen Eltern-Seminare zur Unterstützung und Stärkung unserer Kinder. Dieses Wissen ist aus der Praxis für die Praxis, damit Lernen wieder Freude macht!

MentaLop-Newsletter!

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand mit unserem MentaLop-Newsletter! Mehr Infos und Inhalte zu den Seminaren, Tipps und Übungen als Download oder Video, praktische Infos und Veranstaltungen rund um das Thema "Richtig Lernen", Kinder und Schule usw. bekommen Sie mit unserem MentaLop-Newsletter.

Melden Sie sich an und Sie bekommen mit der ersten Mail:
  • Übungen für Lernpausen, um wieder fit und aufnahmefähig zu sein (BrainGym®).
  • Video vom führenden deutschen Lern-Psychologen und Leiter des "Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL)" Prof. Dr. med. Manfred Spitzer zum Thema Kinder und Lernen.
  • Video vom Lern-Experten und Neurobiologen Prof. Dr. Gerald Hüther wie man Kinder motivieren und inspirieren kann.
  • Videos zu Lerntipps.
  • Anleitung zum Spiel/Übung NamenSCRABBLE für den Aufbau von Selbstbewusstsein als Download.
  • Die Konzentrationsübung KörperWiRRwarr als Download.

E-Mail-Adresse: 
 

Artikel

Welcher Lerntyp ist mein Kind?

(»» Artikel als PDF) „Ihre Tochter ist immer so verträumt!“ –„Ihr Sohn kann sich nicht konzentrieren!“ Solche Sätze hören Eltern immer wieder von Lehrern  bei Elterngesprächen und reagieren besorgt, frustriert oder verärgert.

Niemand kann sich dauernd konzentrieren! Häufigkeit und Dauer der Konzentrationspausen hängen  mit den Speicherprozessen des Gehirns zusammen und sind abhängig von Alter und Wahrnehmungstyp des Einzelnen! Es ist gut möglich, dass Ihr Kind also nicht „träumt“, sondern sein Gehirn besonders aktiv ist – allerdings intern. Jeder Mensch lernt anders – diese Wahrheit führt zur Entkrampfung in vielen Familien und motiviert, Wege zu finden, alle Wahrnehmungskanäle gleichermaßen zu trainieren!

«« Weiterlesen... »»  |  «« Nach oben »»

Wie sich Intelligenz entfaltet und wie Eltern inspirieren (können).

(»» Artikel als PDF) Der Grundstein für eine harmonische Entwicklung der Persönlichkeit  wird in der frühesten Kindheit gelegt. Zwischen Eltern und Säugling entsteht schon in den ersten Tagen des Lebens eine emotionale Bindung. Körperliche Nähe beruhigt das Baby und tröstet den Menschen bis ins hohe Alter und wenn emotionale Zuwendung den Körperkontakt trägt, entsteht Bindung. Das sicher gebundene Kind beginnt voller Vertrauen sein Umfeld zu entdecken und gewinnt an Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Lebensfreude.

«« Weiterlesen... »»  |  «« Nach oben »»

Fördern Sie die Lust am Lernen – von Anfang an!

(»» Artikel als PDF) Früher war manches anders, aber längst nicht alles besser. Kindliche Neugier und die Lust daran, die Welt zu entdecken wurde nicht sonderlich gefördert, zuweilen sogar bewusst unterbunden. In seinem Lied „Father and Son“  brachte Cat Stevens diese Tatsache wunderbar auf den Punkt: „It has always been the same old story. From the moment I could talk, I was ordered to listen….”

Kinder sollten reden, wenn sie gefragt wurden und ansonsten schweigen und zuhören. Kinder, die viel fragten, wurden als „vorwitzig“ und „vorlaut“ bezeichnet und waren keine Beispiele einer guten Erziehung. In einer Gesellschaft, in der es wichtig schien, dass keiner mehr wissen sollte als die anderen und in der man das glauben sollte, woran alle anderen auch glaubten war Wissbegier und Neugier gefährlich. Man fürchtete wohl, dass feststehenden Meinungen hinterfragt wurden, was zu Aufruhr und im schlimmsten Fall zur Revolte hätte führen können.

«« Weiterlesen... »»  |  «« Nach oben »»

Lernen und Spaß – passt das zusammen?

Wenn man das Wort Spaß in Zusammenhang mit dem Lernen nutzt, stößt man immer wieder auf heftigsten Widerstand. Für viele Menschen scheint es eine Gesetzmäßigkeit zu sein, dass lernen keinen Spaß machen darf. Das Wort „Spaß“ wird gleichgesetzt mit Oberflächlichkeit,  mangelnder Ernsthaftigkeit  oder Entertainment und das passt so gar nicht in unser Denken in Bezug auf Lernen und Schule.

«« Weiterlesen... »»  |  «« Nach oben »»